Aktionstage

Zwei weitere orange Bänke in den Stadtteilen
Troisdorfer Aktionstage gegen Gewalt

Wie im vergangenen Jahr haben sich Institutionen aus Troisdorf zusammengeschlossen, um Aktionstage gegen Gewalt aus Anlass des 41. Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am 25.11.2022 zu organisieren. Insgesamt elf Veranstaltungen werden das Thema in die Öffentlichkeit tragen.

Die Initiatorinnen mit der Bank aus dem Frauenhaus

Einige Veranstaltungen wenden sich besonders an Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, diese für das Thema zu sensibilisieren. Das Frauenzentrum Troisdorf stellt in der Stadtbibliothek Troisdorf-Mitte die Kampagne „Nur Ja heißt Ja“ vor. Sie wurde von der Beratungsstelle FrauenLeben in Köln entwickelt und thematisiert übergriffiges Verhalten beim Sex. Verschiedene Workshops wollen Kinder und Jugendliche dabei unterstützen ein stärkeres Selbstbewusstsein zu entwickeln, aber auch ganz konkret Techniken der Selbstverteidigung zu erlernen.

Als Mahnmale gegen Gewalt verstehen sich die beiden orangen Bänke, die in Anlehnung an die Aktion von letztem Jahr diesmal in Bergheim und Friedrich-Wilhelm-Hütte aufgestellt werden. Eine der Bänke wurde von Jugendlichen gestaltet, die das TK3 in Bergheim besuchen. Die andere Bank wurde von Bewohnerinnen des Frauenhauses Troisdorf unter Begleitung der Künstlerin Martina Clasen gestaltet. „Es war mir wichtig, dass die Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind, in der Bearbeitung des Materials ihre Gefühle ausdrücken können“, so die Künstlerin. Eine Plakette mit einem QR-Code auf der Bank führt zur Internetseite mit Hilfsangeboten bei Gewalt.

Die an den Aktionstagen beteiligten Institutionen treten als Arbeitskreis #orangetroisdorf auf. Die Koordination der Aktionstage liegt in den Händen der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Troisdorf Petra Römer-Westarp. Im Vorfeld des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen lädt der Aktionskreis #orangetroisdorf die Troisdorferinnen und Troisdorfer ein, Haltung gegen Gewalt zu zeigen und am Mittwoch, 23. November, um 17 Uhr an einem abendlichen Rundgang teilzunehmen. Auf dem Programm stehen u.a. das Hissen der Flagge gegen Gewalt vor dem Rathaus, eine Performance von HennaMond e.V. aus Köln und ein Besuch der Ausstellung „Nur Ja heißt Ja“ in der Stadtbibliothek.

Dem Aktionskreis #orangetroisdorf gehören das Frauenhaus Troisdorf, das Frauenzentrum Troisdorf, die Beratungsstelle HennaMond aus Köln, die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Troisdorf, das Mehrgenerationenhaus Troisdorf, die Beratungsstelle „check it“, SoFa e.V., das Kinder- und Jugendzentrum TK3 und das Jugendzentrum Bauhaus an.

Das Programm der Aktionstage entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Darüberhinausgehende Infos gibt es über den QR Code auf dem Flyer.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr: 474-2022 vom 07. November 2022, 12:55 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert