34-Jähriger festgenommen

POL-SU: 34-Jähriger nach bewaffneten Raub auf Supermarkt in Troisdorf-Spich festgenommen

Am Dienstag (22.03.2022) gegen 20:00 Uhr überfiel ein zunächst unbekannter Täter einen Supermarkt an der Hauptstraße in Troisdorf-Spich. Der Täter bedrohte dabei zwei Angestellte mit einem Messer. Bei dem Raubüberfall erbeutete der Täter Bargeld und Zigaretten. Zudem setzte er Pfefferspray gegen die Angestellten, wodurch ein Geschädigter nicht unerheblich verletzt wurde und ärztlich behandelt werden musste. Geflüchtet war der Räuber mutmaßlich mit einem weißen Familien-Van.

Nach umfangreichen Ermittlungen nahmen Einsatzkräfte der Polizeiwache Hennef den 34-jährigen Tatverdächtigen am letzten Samstag (26.03.2022) fest.

Sichergestellte Beweismittel

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung und weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass der 34-jährige Kölner mindestens zwei weitere Raubüberfälle in Bad Honnef und in Niedersachsen begangen haben könnte.

Der einschlägig polizeibekannte Tatverdächtige gestand die Begehung aller drei Überfälle in einer Vernehmung. Am 27.03.2022 wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Bei der Festnahme des Mannes wurden neben einem auffälligen Messerset, auch ein Schlüssel mit schwarz-grünem Band und ausländische Geldscheine aufgefunden. Dabei könnte es sich um mutmaßliches Diebesgut handeln. Wer kann Hinweise zu deren Herkunft geben? Kontakt unter 02241 541-3221. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 28. März 2022, 13:50 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.