30-jährige Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

POL-SU: 30-jährige Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Vermutlich weil ein 21-jähriger BMW-Fahrer aus Eitorf gestern Abend (21.12.2020) das Rotlicht der Ampelanlage an der Kreuzung Poststraße/Theodor-Heuss-Ring/Blücherstraße/Wilhelmstraße in Troisdorf missachtete, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 30-jährige Kölnerin leicht verletzt wurde. Sie kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Der 21-Jährige befuhr gegen 19.55 Uhr die Poststraße in Richtung Theodor-Heuss-Ring. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr er trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit dem BMW der Kölnerin, die aus der Blücherstraße kam und bei Grünlicht in Richtung Wilhelmstraße weiterfahren wollte.

Aufgrund der Kollision rutschte der BMW des Eitorfers weiter über die Kreuzung und stieß gegen einen weiteren Wagen: Einen VW Golf eines Troisdorfers, der gegenüber vor der Rotlicht zeigenden Ampel auf dem Theodor-Heuss-Ring wartete.

Die beiden BMW mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 22. Dezember 2020, 10:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.