2,5 Tonnen metallischer Werkstoff gestohlen

POL-SU: 2,5 Tonnen metallischer Werkstoff gestohlen

In der Nacht von Montag (06.01.20) auf Dienstag (07.01.20) sind Unbekannte in das Lager eines Sanitärbetriebes an der Genker Straße in Troisdorf-Spich eingebrochen. Die Täter brachen das Tor zum Betriebsgelände auf und setzten die Außenbeleuchtung außer Betrieb. Anschließend zogen sie mit Gewalt das verschlossene Tor einer Lagerhalle auf. Sie entwendeten aus diversen Boxen und Kisten Rotgussmetallteile, die zum Rohr- und Leitungsbau verwendet werden. Nach Angaben des Melders sind ungefähr 2,5 Tonnen der Verschraubungen aus Kupferlegierung gestohlen worden. Der Wert der Beute liegt im fünfstelligen Bereich. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet haben. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3221. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 08. Januar 2020, 12:06 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.