25 Euro Fahrtguthaben

Stadtwerke Troisdorf verschenken 25 Euro Fahrtguthaben für Elektromobil-Carsharing

 (Troisdorf, 13.09.2022) Die Stadtwerke Troisdorf betreiben seit 2020 im zentral gelegenen „Parkhaus am Bahnhof“ eine Carsharing-Station. Dort stehen rund um die Uhr mehrere Renault ZOEs und ein geräumiger Renault Kangoo zum Ausleihen bereit. Anlässlich der „Europäischen Mobilitätswoche“ plant die Stadt Troisdorf als eine von drei Modellstädten im Projekt „MobilStationen in der Stadtregion Köln“ (MoSt) am 22. September am Troisdorfer Bahnhof einen großen Aktionstag. An diesem werden die Stadtwerke gezielt auf ihr TroMobil-Angebot aufmerksam machen.

Die E-Auto-Flotte der Stadtwerke Troisdorf kann von jedem Bürger gebucht werden. Ganz bequem, rund um die Uhr via der App MOQO.

Anmelden, Gutschein holen und kostenfrei losfahren …
Die ersten 20 Bürger, die sich an diesem Tag an der „MobilStation“ am Troisdorfer Bahnhof neu bei MOQO – der App, die das Ausleihen der Elektromobile ermöglicht – registrieren, erhalten vor Ort einen Rabattcode unter dem Motto #nachhaltigunterwegs über 25 Euro Fahrtguthaben. Diesen können sie unmittelbar, spätestens aber bis zum 31. Dezember 2022, einlösen. Dabei muss das Guthaben nicht auf einmal „verfahren“ werden, sondern kann auch stückchenweise eingesetzt werden.

„Mit der einmaligen Rabatt-Aktion möchten wir noch mehr Menschen dazu bewegen, elektrischen Fahrspaß einmal auszuprobieren und sich gleichzeitig die Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs zu ersparen. Ich kann allen versichern – die Nutzung der E-Fahrzeuge ist kinderleicht und das Carsharing auch für unerfahrene Nutzer unkompliziert zu bewerkstelligen “, verspricht Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt. Interessenten müssten sich nur einmalig die MOQO-App herunterladen, sich registrieren und ein gültiges Zahlungsmittel hinterlegen – das ist schon alles. Und wer dabei Unterstützung benötigt, kann sich im Kundenzentrum der Stadtwerke Troisdorf weiterhelfen lassen.


Nachhaltiges und kostengünstiges Fahrvergnügen
Damit Elektromobilität noch mehr Fahrt aufnimmt, investieren die Stadtwerke Troisdorf massiv in die Infrastruktur vor Ort. Allein im letzten Jahr haben sie die Anzahl der öffentlichen Ladestationen im Stadtgebiet auf 28 erhöht, inklusive 2 Schnellladern. Für dieses Jahr haben Sie es sich zum Ziel gesetzt, weitere 50 Ladepunkte zu schaffen, an denen Naturstrom fürs Stromern geladen werden kann. Damit schaffen sie die Grundvoraussetzung, damit eine nachhaltige Verkehrswende überhaupt gelingen kann. „Von der E-Carsharing-Flotte profitieren letztlich alle Bürger. Auch die, die sie gar nicht nutzen, denn dank des lautlosen Dahingleitens der E-Autos nimmt der Lärmpegel auf Troisdorfs Straßen ab. Gleichzeitig ist es dem innovativen Carsharing-Angebotes zu verdanken, dass wertvoller Park- und Lebensraum gespart werden kann“, erläutert Vogt weitere Vorteile der öffentlich zur Verfügung gestellten Stadtwerke-Flotte. 

Für viele Menschen ist das Carsharing-Angebot auch deshalb interessant, da kein eigenes Fahrzeug benötigt wird. Gerade in Zeiten steigender Preise kann durch die Abschaffung des eigenen Autos erheblich gespart werden. Denn ganz gleich ob ein Tages-Ausflug, der gelegentliche Familienbesuch im Umkreis oder Großeinkauf sperriger Geräte im Baumarkt – die Stadtwerke E-Mobil-Flotte macht´s möglich! Und dabei ist die Abrechnung einfach und transparent: Zum einen richtet sie sich nach der Leihdauer und zum anderen nach den gefahrenen Kilometern. Egal ob Renault Kangoo oder Renault ZOE – der gefahrene Kilometer wird mit 0,25 € in Rechnung gestellt. Der Kangoo ist beispielsweise am Tag für 6 € pro Stunde zu haben. Wer länger unterwegs ist, profitiert vom attraktiven 24h-Preis zu 60 € beziehungsweise Wochenendtarif zu 120 €.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 13. September 2022, 11:10 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert