2. Nacht der Technik Bonn/Rhein-Sieg

2. Nacht der Technik Bonn/Rhein-Sieg
Stadtwerke-Betriebshof verwandelt sich in Technik-Expo

 (Troisdorf, 07.09.2021) Auch in diesem Jahr sind die Stadtwerke Troisdorf wieder bei der großen „Nacht der Technik Bonn/Rhein-Sieg“ mit dabei und diesmal sogar als Gastgeber. Denn wenn am 1. Oktober in der Zeit von 18.00 bis 24.00 Uhr Technikbegeisterte Besucher hinter die unterschiedlichsten Kulissen innovativer Unternehmen in der Region blicken, findet zeitgleich auf dem Stadtwerke-Betriebshof eine spannende wie abwechslungsreiche Ausstellung statt. Diese kann kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden. „Ich freue mich sehr, dass die Stadtwerke Troisdorf auch in diesem Jahr wieder das Drehkreuz in Troisdorf bilden und dass es auf unserem großen Betriebshof nicht nur schauen und staunen heißt, sondern explizit auch anfassen und ausprobieren“, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt.

Nacht der Technik

Besucher könnten beispielsweise gegen einen vollautomatischen Roboter antreten und schauen, ob sie oder die Technik schneller einen Zauberwürfel gelöst bekommen. Ebenfalls um Geschwindigkeit geht es im Rennsimulator, in welchem die Besucher genauso in eine andere Welt eintauchen, wie wenn sie mit Brillen und Smartphones in eine erweiterte Realität geschickt werden. Beim Verein „Ingenieure ohne Grenzen“ ist der Name Programm und ihre Experimente zeigen eindrucksvoll, was alles geht. Obendrein ist ein ganz besonderer Gast vor Ort: Einer der ersten solarbetriebenen Agrarroboter der Welt, der gleichzeitig säen und jäten kann und damit die Landwirtschaft ein Stück weit revolutioniert.


Zusammenspiel von Technik und Nachhaltigkeit
„Dank hochmoderner Technik wandelt sich unsere Welt immer schneller: Arbeitsprozesse verändern sich rapide, zukunftsweisende Produkte gestalten unser Leben komfortabler sowie sicherer und neue Mobilitätslösungen zahlen auf das Konto der Nachhaltigkeit ein“, erklärt Vogt. Und insbesondere beim letzten Punkt spricht sie aus Erfahrung, denn bereits 2011 hatten die Stadtwerke Troisdorf ihr erstes Elektroauto im Einsatz. Seither hat sich viel getan: Auf dem Stadtwerke-Betriebshof steht bereits seit über neun Jahren ein Solarcarport, mit dem dank 120 Modulen sauberer Sonnenstrom für die SWT-E-Flotte eingefangen wird – das passende Dach für die Aussteller der „Nacht der Technik“.

 
Exklusive Einblicke: Technik erleben und begreifen
Neben den Stadtwerken Troisdorf nehmen auch der Abwasserbetrieb Troisdorf, AöR (ABT) und das beliebte Freizeitbad AGGUA an der „Nacht der Technik“ teil. Alle drei Unternehmen gewähren exklusive Einblicke hinter ihre Kulissen und warten mit spannenden Experimenten und Mitmachaktionen auf. Besucher erhalten darüber hinaus aus erster Hand wertvolle Informationen und authentische Einblicke zu den jeweiligen Ausbildungsberufen.

Was für ein hochspannendes Unternehmen die Stadtwerke Troisdorf im wahrsten Sinne des Wortes sind, erfahren Besucher beim Blick hinter die Kulissen der Umspannanlage in Spich, wo 110.000 Volt Hochspannung in 11.000 Volt Mittelspannung umgewandelt und zuverlässig verteilt werden. Wer wissen möchte, wie eine Rundsteueranlage funktioniert, wozu die tonnenschweren Trafos dienen und wie die Stadtwerke-Monteure blitzschnell im Falle einer Störung reagieren, sollte sich die exklusive Führung nicht entgehen und das hochkomplexe technische Zusammenspiel einmal zeigen lassen.

Der ABT bietet unter dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ eine einstündige Besichtigung seiner Kläranlage Müllekoven, wo täglich bis zu 120.000 Badewannenfüllungen aufwändig gereinigt werden. Anschaulich wird erklärt, welche einzelnen Reinigungsstufen das Wasser durchläuft und auch das Blockheizkraftwerk auf dem Gelände wird präsentiert.

Das AGGUA TROISDORF, eins der größten Freizeitbäder in der Region, gewährt einen seltenen Blick in seine „Katakomben“, das technische Herzstück unter dem Badeparadies. Besucher können dort riesige Filter- und Lüftungsanlagen aus nächster Nähe bestaunen und erfahren von den Experten alles rund um die komplexe Wassertechnik und -aufbereitung. Mehr noch: Wer möchte, kann selbst einmal einen Wassertest durchführen und dabei verschiedene Chlorarten bestimmen.


Jetzt schnell Tickets sichern
Während die Technik-Expo auf dem Stadtwerke-Betriebshof kostenlos ist, müssen für die Veranstaltungen und Führungen Tickets erworben werden, wobei mit einem Ticket gleich zwei Reservierungen vorgenommen werden können. Kostenpunkt für Erwachsene 10 Euro; Schüler, Auszubildende und Studierende zahlen die Hälfte und Familientickets gibt es für 20 Euro. Der Vorverkauft über BonnTicket hat bereits begonnen.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 07. September 2021, 11:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.