17-Jähriger geht nach Einbruch auf Polizisten los

POL-SU: 17-Jähriger geht nach Einbruch auf Polizisten los

In der Nacht zu Samstag (22.05.2021) bemerkte ein Anwohner der Nahestraße in Troisdorf gegen 00.15 Uhr drei junge Männer, die sich offensichtlich an seinem abgestellten Wohnwagen zu schaffen machten. Der Zeuge sprach die Verdächtigen an, die sofort die Flucht ergriffen. Er stellte fest, dass eine Dachluke aufgebrochen worden war, gestohlen wurde aber nichts. Die hinzugerufene Polizei suchte nach den drei Flüchtigen und erhielt den Hinweis, dass die jungen Männer über einen Balkon geklettert und in einer Wohnung in der Nahestraße verschwunden waren.

Die Beamten kletterten ebenfalls auf den Balkon und forderten Einlass. Die Tatverdächtigen wollten durch die Wohnungstür flüchten und liefen dort wartenden Polizeikräften in die Arme. Ein 17-Jähriger versuchte sich mit Schlägen dem Zugriff der Beamten zu entziehen. Er wurde überwältigt und mit Handschellen gefesselt. Er und seine 15 und 17 Jahre alten Mittäter waren deutlich alkoholisiert und der Polizei wegen Eigentumsdelikten nicht unbekannt. Sie wurden vorläufig festgenommen und kamen in das Polizeigewahrsam. Dort simulierte der 17-Jährige seine Bewusstlosigkeit, um dann mit Faustschlägen auf zwei Polizeibeamte loszugehen. Mit Hilfe von Unterstützungskräften konnte der hochaggressive Jugendliche überwältigt und beruhigt werden. Die beiden Beamten wurden durch die Schläge leicht verletzt und mussten sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen. Sie verblieben nach der Behandlung im Dienst.

Nach Ausnüchterung und Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen mussten die Jugendlichen aus dem Gewahrsam entlassen werden, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen. Gegen den 17-Jährigen wird wegen tätlichem Angriff auf Polizeibeamten ermittelt. Alle drei müssen sich dem Vorwurf des Einbruchs stellen. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 25. Mai 2021, 12:39 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.