10 Jahre KinderStiftung Troisdorf

10 Jahre KinderStiftung Troisdorf
10 Jahre großartiges Bürgerengagement für unsere Schwächsten
Zum Jubiläum ab April 2022 10 Aktionen für Troisdorfer Kinder

Am 2. März 2012 haben 36 engagierte Bürgerinnen und Bürger die KinderStiftung Troisdorf gegründet. Das war ihre Antwort auf den beschämenden Umstand, dass von unseren Kindern und Jugendlichen, den Schwächsten in unserer Gesellschaft, trotz sozialer Leistungen des Staates noch immer fast jeder Fünfte in Armut lebt und zusätzlicher Hilfe und Förderung bedarf.

Die KinderStiftung Troisdorf hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklungs- und Zukunftschancen für sozial und materiell benachteiligte Troisdorfer Kinder und Jugendliche zu verbessern. Sie will dabei helfen, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche bessere Chancen erhalten, am sozialen Leben und an den Bildungsangeboten so teilzuhaben wie ihre Altersgenossen auch.

Die KinderStiftung hat in den zurückliegenden 10 Jahren über 20 darauf abzielende Projekte mit zusammen mehr als 150.000 € gefördert. Sie ermöglicht z.B., dass ehrenamtliche „Paten“ benachteiligten Kindern und Jugendlichen während der schulischen und berufsbezogenen Ausbildung und beim Berufseintritt zur Seite stehen. Sie hat dafür gesorgt, dass Schülerinnen und Schüler, denen von Hause aus keine digitalen Endgeräte zur Verfügung stehen, mit Tablets ausgerüstet und im Umgang mit ihnen angeleitet werden, so dass auch sie am digitalen Unterricht teilnehmen und auch in Zeiten des pandemiebedingten Homeschooling Schulunterricht mitmachen können. Sie unterstützt die spielerische Heranführung von ausländischen Kindern an die deutsche Sprache, so dass sie nach Einschulung dem Unterricht besser folgen können. Sie trägt zur Ausstattung eines „Elternraumes“ bei, wo Kinder ungezwungen spielen können, während junge Eltern Hilfestellung in Erziehungsfragen und einer familiengerechten Organisation ihres Tages erhalten. Sie fördert, dass überforderte Eltern durch private stundenweise Betreuungsangebote Auszeiten für Arztbesuche, Besorgungen oder auch nur zur Erholung nehmen können. Sie übernimmt Kosten für ein besonderes Unterrichtsprogramm an Grundschulen zu den Themen gesunde Ernährung, Gesundheitsförderung sowie Sucht- und Gewaltvorbeugung. Sie trägt zur Verbesserung der personellen Ausstattung des Kinder- und Frauenschutzhauses bei.

Neben der Projektförderung hat die KinderStiftung seit ihrer Gründung mehr als 60.000 € für über 100 Einzelförderungen aufgewandt. Diese sollen helfen, schwierige Situationen in bedürftigen Familien zu überwinden, etwa durch Verbesserung der Ausstattung von Kinderzimmern, durch Beschaffung eines Fahrrads, oder durch Übernahme von Kosten für sportliche Betätigungen in Vereinen, für die Teilnahme an Klassenfahrten oder Ferienfreizeiten die Teilhabe am gesellschaftlichen Umfeld zu verbessern.

Die Stiftung wird von einem Kuratorium geleitet, dem 15 Bürgerinnen und Bürger angehören, die über die Förderungen entscheiden.

Die KinderStiftung ist 2012 mit einem Gründungskapital von 274.000 € gestartet. Durch Zustiftungen ist das Stiftungskapital inzwischen auf 630.000 € angewachsen. Die Stiftung finanziert ihre Ausgaben ausschließlich aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals und aus Spenden. Alle Spenden kommen dem Stiftungszweck zugute, weil die gesamte Stiftungsarbeit ehrenamtlich geleistet wird.

Unser Jubiläum wollen wir nicht mit feierlichen Reden vor Erwachsenen, sondern mit denen begehen, denen unsere Arbeit gilt, den Troisdorfer Kindern und Jugendlichen. Für sie werden wir unter dem Motto „Geben Sie Troisdorfer Kindern eine Zukunft- da mach‘ ich mit“ 10 Aktionen für Troisdorfer Kinder anbieten. Einzelheiten ergeben sich als dem im Anhang überreichten Flyer.

–> zum Flyer: Kinderstiftung


KinderStiftung Troisdorf

Pressemitteilung vom 11. März 2022, 13:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert